Donnerstag, 31. Oktober 2013

Baumwoll- oder Jerseytyp?!?

Da habe ich doch gerade den wundervollen Post zu den Nähtypen bei Dolores von kleinformat entdeckt. Ihr Text ist einfach toll zu lesen und lies auch mich sofort darüber nachdenken welcher Nähtyp ich denn nun bin.

Schwer zu sagen, so eine lupenreine Sache ist das bei mir nun nicht.
Ich würde mich generell ehr als ungeduldig bezeichnen und wenn ein Schnitt nicht mindestens 2cm Toleranz beim Zuschneiden verträgt, ist er nicht geeignet. Trotzdem ist bei mir noch nie ein Teil auf dem Müll gelandet, im Notfall wird es so verändert, das mein Schwesterherz reinpasst. Allerdings kann es passieren das ich mir vornehme ein Shirt zu nähen und es kommt eine Tischdecke dabei raus. Ein Plan machen ist gut, aber Pläne sind ja dafür da angepasst zu werden.

Also ganz klar Jerseytyp!

Doch wenn mich ein mal der Ehrgeiz gepackt hat kann ich durchaus auch mal tagelang an einem Projekt arbeiten und dabei die Zuverlässigkeit von Baumwollstoff geniessen. Außerdem dauert bei mir schon das Aussuchen der passenden Stoffe oft Tage, so schnell, schnell ist da nicht.

Also doch der Baumwoltyp?

 Dafür würde auch sprechen das ich gerne mit Stecknadeln oder Stylefix arbeite, aber beim zuschneiden vorallem von Jersey bin ich nicht so super penibel. 

Eine klare Linie werde ich da glaube ich nicht finden, ihr seht ich stecke voller Wiedersprüche. Das ist vor allem Tagesform abhängig. Also ist es eindeutig:

Ich bin ein Mischtyp!


Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über jeden Kommentar.