Mittwoch, 11. Dezember 2013

Fledermäuse fliegen Nachts

Wie feiert man einen dritten Geburtstag, Anfang Dezember, wenn die Wohnung nicht so wirklich groß (ehr winzig) ist?

Diese Frage stellte sich mir für Montag, denn (wo ist die Zeit geblieben) der Nasenbär ist jetzt schon drei Jahre alt geworden. Passend zum Alter durfte er drei Kinder einladen. Leider musste uns eine Absagen (Gute Besserung kleine Maus) und übrig blieben drei (incl. meinem) kleine Wirbelwinde.
Also raus!
Das war schnell klar. 
So weit so gut und jetzt? Angesichts des nahenden Winters hilft nur Bewegung um warm zu bleiben.
Doch sind die Zwerge überhaupt schon Schnitzeljagt tauglich? Um die Antwort gleich vorweg zu nehmen, JA!!!! Ich hätte nie gedacht das die drei wirklich schon so toll mitmachen und so war es für alle ein Riesen Spaß.

Damit wir nicht einfach nur ein paar Kreidepfeile jagen mussten habe ich mir eine kleine Geschichte einfallen lassen. Zwei von den Zwergen sind in einer Kita-Gruppe und das neue Maskottchen dort ist eine super tolle Fledermaus namens Ferdinand.

Ist die nicht cool?!?

Jetzt stellt euch vor, dieser freche Ferdinand ist einfach davon geflogen. Könnt ihr euch das vorstellen? Hat da etwa einer das Fenster vergessen? *lach*
Was bleibt uns da übrig außer Suchen?
Also los, und da Fledermäuse nun mal Schwarmtiere sind haben sich die Kinder als Fledermäuse verkleidet und flatterten los.

Die Jungs sahen zum anbeissen aus.

Da Ferdinand eine nette Fledermaus ist hat sie uns ein wenig geholfen und einige Pfeile und Lichter verteilt damit wir nicht so ganz im Dunklen tappen. An jedem Licht gab es eine kleine Aktion (fliegen, singen etc.).


Nach ca. halber Strecke wurde es langsam dunkel und die Fledermaus hatte passender weise für jedes Kind ein blinkendes LED Licht versteckt und Taschenlampen hatten wir auch dabei.
Und wo hing die Fledermaus?
Mitten in einem großen Tannenbaum, der für Weihnachten schon aufgestellt wurde. Außerdem hatte die kluge Fledermaus geahnt, dass die Kinder nach so viel Lauferrei hungrig und durstig sind. Sie hatte Hefefledermäuse gebacken und Kinderpunsch gekocht. Zur Erfolgreichen beendeten Suche gab es für alle noch eine kleine Fledermaus als Orden. Die sich an einem Klettpunkt am Umhang befestigen lassen (als hätte ich es beim nähen so eingeplant *zwinker*).



Insgesamt war es ein gelungener Nachmittag, auch da wir richtig Glück mit dem Wetter hatten. Mal sehen, was nächstes Jahr passiert. Ich freue mich jetzt schon.

Ah ja, die Fledermaus ist wieder wohlbehalten in der Kita angekommen und durfte ihre Geschichte natürlich schon erzählen *zwinker*.

Hier noch den Umhang im ganzen, vorne wird er mit Klett verschlossen und an den Handgelenken sind KamSnaps.




Nachdem wir den Geburtstag erfolgreich hinter uns gebracht haben werde ich mich jetzt wieder in die Weihnachts-Geschenke-Produktion stürzen, da ist doch so einiges liegen geblieben *zwinker* (aber das war es wert).

Meine Fledermäuse fliegen noch beim Kiddikram vorbei.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Zuckersüß die Fledermäuschen! Allesamt ;o)
    Hast du sehr schön gemacht! Kann mir gut vorstellen das der Nasenbär begeistert war!
    Liebe Grüße und weiterhin frohes schaffen
    Nina von kiddikids

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.