Dienstag, 18. Februar 2014

Kuschelkissen

Endlich ist es geschafft!
 Das Bett für meinen Nasenbär ist vollständig eingerichtet.

Geplant war das ja schon für vor Weihnachten *grins*, hat wohl nicht so ganz geklappt *grummel*.
Doch nachdem ich die Tagesdecke fertig hatte wollte ich auch die Kissen fertigbekommen.

Da ich gerne neue Techniken ausprobiere habe ich mich mit dem Thema Jellyrolle auseinandergesetzt. Da die klassischen Maßangaben für ein Kissen nicht geeignet sind, habe ich meine Reste zusammen gesucht und die Streifen so lang wie möglich geschnitten. Der kürzeste hatte ca. 20cm und der längste 50cm.


Bei Draußen nur Kännchen! habe ich eine Nähanleitung gefunden und ruckzuck waren die Kissen fertig.



Da würde ich mich am liebsten noch mal hinlegen *grins*. Klappt leider nicht *seuftz*.

Auch wenn durch die unterschiedlich langen Streifen die Übergänge häufig übereinander liegen, bin ich ganz zufrieden. Beim nächsten Mal werden die Streifen dann gleich lang.


Beide Kissen habe ich mit Hotelverschluss genäht. Leider reichten meine Reste nicht mehr für beide Kissen, so habe ich eine Rückseite in Streifen genäht.

Der Nasenbär ist sehr zufrieden und kuschelt fleißig. Das ist ja die Hauptsache *freu*.

Die Kissen dürfen jetzt noch zum Creadienstag, Kiddikram und Made4BOYS.


Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Blauweiß-Zusammenstellung!
    Die sprach mich direkt auf dem thumbnail an.
    Mit den Kissen würde ich auch gerne kuscheln.:-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden! Da komm ich doch glatt mal zum kuscheln vorbei :D
    Ich glaub die Technik versuch ich bald auch mal ;o)
    GLG Nina von kiddikids

    AntwortenLöschen
  3. Ich find' die auch toll! :-)

    Die sehen nicht nur sehr schön, sondern auch sehr gemütlich aus.
    Da möchte man sich wirklich gleich wieder reinlegen.

    Die Technik sieht interessant aus, da geh' ich auch mal gleich gucken!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr sehr kuschelig aus! Die Technik kenn ich auch noch nicht - immer wieder mal was neues ;-)
    glg
    sonja

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht sehr einladend ein, sehr schön.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Deine blau-weißen Stoffe fügen sich sehr schön zusammen. Diese Technik mag ich auch, weil Zufallsmuster entstehen und praktisch keine Reste anfallen.
    Und drunter sehe ich auch eine Decke, da wird ich hier gleich weiter lesen, ob ich sie noch mal näher vorgestellt finde.
    Danke für Deine Nominierung, habe neulich schon Gelegenheit gehabt über die Teilnahme nachzudenken und möchte nicht teilnehmen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar.